Fleisch · Food · Rezepte · Vegetarisch

Rezept: Hausgemachte Sandwiches gefüllt mit gegrilltem Gemüse

In meinem letzen Ägyptenurlaub gab es zu Mittag immer leckere Sandwiches mit allen möglichen Füllungen. Zum Beispiel Fleischbällchen in Tomatensauce, Hühner- bzw. Rindfleisch mit Gemüse und so weiter. Die Wunschfüllung wurde in ein Sandwichbrötchen gegeben mit Käse belegt und im Kontaktgrill knusprig gebacken. Ein einfaches, aber leckeres Essen, welches schnell gemacht ist,vorausgesetzt die Sandwiches sind schon fertig oder auf Vorrat eingefroren.

IMG_20160618_145309.jpg

Die Sandwichbrötchen erinnerten mich an fluffige, weiche Burgerbuns also Brioche-Brötchen und somit war das richtige Rezept auch schnell gefunden.

Sandwichbrötchen

Zutaten für 8-10 Sandwiches:
200 ml lauwarmes Wasser
4 EL Milch
1 Würfel frische Hefe
35 g Zucker
10 g Salz
80 g weiche (oder geschmolzene) Butter
500 g Mehl Typ W700 in Österreich bzw. Typ 550 in Deutschland
1 Ei

Zubereitung:
Lauwarmes Wasser, Milch und Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen und ca. 5 Minuten stehen lassen.

Nun alle restlichen Zutaten (Mehl, Ei, Salz, Butter) dazugeben und alles zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig 1 Stunde gehen lassen.

Jetzt die Sandwiches von je 80-90 g Teig formen. Diese sollten ca. 10-12 Zentimeter lang sein und in etwa einen halben Zentimeter hoch. Die Sandwiches auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und erneut eine Stunde gehen lassen.

Inzwischen das Rohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Sandwiches auf mittlerer Schiene etwa 15 bis 20 Minuten backen, bis sie eine schöne, goldbraune Farbe haben, herausnehmen und abkühlen lassen.

Tipp:
Gleich die doppelte Menge backen, da sich die Brötchen prima einfrieren lassen und somit einem schnellen Sandwichgenuss nichts mehr im Wege steht.

Das Rezept stammt von BBQ-Pit, ich habe es nur etwas verkürzt und abgewandelt.

Füllung

Wie oben schon erwähnt, es gibt unzählige Möglichkeiten die Sandwiches zu füllen. Auch Prosciutto mit Rucola und Mozzarella, kann ich mir als italienische Variante gut vorstellen und für die Vegetarier kann man anstatt des Prosciutto zum Beispiel Basilikumpesto und Tomaten verwenden. Auch sehr lecker schmeckt das übrig gebliebene Chili con Carne vom Vortag im Sandwichbrötchen mit dem leckeren geschmolzenen Käse. 🙂
Also seit kreativ, es ist alles möglich und erlaubt was euch schmeckt.

Ich machte für meine Sandwiches gegrilltes Gemüse, Hühnerstreifen und servierte verschiedene milde und auch würzige Käsesorten. Ich mag dass, wenn dann jeder selber entscheiden kann, was er gerne im Sandwich haben möchte.

Zutaten für mein Grillgemüse:
500 g Champignon
3 Zucchini
3 Zwiebel
3 Karotten
500 g Spargel (Die Spargelsaison ist leider für dieses Jahr vorbei, aber ihr könnt ihn durch jedes Gemüse ersetzen was euch schmeckt.)
10 Knoblauchzehen
2 TL Kurkuma
2 TL Paprikapulver (je nach Geschmack mild oder scharf)
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
Fleisch nach Belieben
Käse nach Belieben

Zubereitung:
Gemüse nach Belieben schnibbeln. Ich habe die Champignon sowie die Zucchini in Scheiben geschnitten, die Zwiebel geviertelt, die geschälten Knoblauchzehen halbiert und die Karotten in Stifte geschnitten.

Als erstes die Champignon in einer heißen Pfanne mit Öl so lange braten, bis die komplette Flüssigkeit, die nach einiger Zeit austritt, verdampft ist.

Restliches Gemüse dazugeben, mit Kurkuma, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und rösten bis das Gemüse eine schöne Farbe hat und bissfest ist.

Fleisch in Würfel oder Streifen schneiden und zum Beispiel mit Grillsalz oder gleich wie das Gemüse würzen und in einer Pfanne mit 1 EL Öl golden anbraten.

Sandwiches der Länge nach aufschneiden, jedoch nicht ganz durchscheiden und beliebig füllen. Käse nicht vergessen und bei mittlerer Hitze auf dem Panini-Grill bzw. Kontaktgrill knusprig backen.

Das Gemüse lässt sich auch toll vorbereiten und hält sich zwei, drei Tage im Kühlschrank.

Wie auf meinem Foto zu sehen, kann auch eine Joghurtsauce dazu gereicht werden. Dazu habe ich einfach griechisches Joghurt genommen und es mit Salz, Knoblauch und Schnittlauch abgeschmeckt.

Tipp:
Wenn die Sandwiches fertig sind, könnt ihr je nach Geschmack noch etwas frischen Salat hineingeben um den Sandwiches so die letzte Frische zu verleihen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und vor allem beim Reinbeißen in die Sandwiches. 🙂

Liebe Grüße 

Jassi

Ein hübsches Kompliment ist wie ein Sandwich:
Zwischen zwei Alltäglichkeiten etwas Besonderes.
Marlene Dietrich

Advertisements

5 Kommentare zu „Rezept: Hausgemachte Sandwiches gefüllt mit gegrilltem Gemüse

  1. Das sieht ja wirklich sehr lecker aus.
    Die Sandwichbrötchen einfrieren ist ne Klasse Idee, schneidest du sie auf, bevor du sie einfrierst und belegst sie direkt im gefrorenen Zustand?
    Ich habe erst letzte Woche beim Ausmisten meinen Kontaktgrill ausgegraben und sollte den unbedingt mal wieder benutzen 😀
    LG Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön 🙂
      Nein ich lass sie eigentlich zuerst ca. 1 Stunden an- bzw. auftauen, schneide sie dann auf und befülle die Sandwiches, da sie im gefrorenen Zustand zu hart und schwer zu befüllen sind.
      Ja das solltest du… Ich liebe die Sandwiches, weil es tausende Varianten gibt und es eine gute Alternative zu 08/15 Schinken-Käse-Toast ist.
      LG Jassi

      Gefällt 1 Person

  2. Nochmal Hi 🙂 habe heute deine Sandwichbrote gebacken, heute Abend gibt es also leckere Sandwiches aus dem Kontaktgrill, auf Männes Wunsch mit Hackfleisch, Champignons und Käse.
    Hab deinen Blog mal im heutigen Beitrag „Backtag“ verlinkt 😉
    LG Diana

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s